Die Zaber

Die Zaber ist ein rund 22 km langer, linksseitiger bzw. westlicher Nebenfluss des Neckars in Baden-Württemberg. Das flache Gewässer ist nicht schiffbar. Die Zaber entspringt im Stromberg südlich von Zaberfeld und fließt zuerst in die Ehmetsklinge. Danach fließt sie weiter in östliche Richtung durch die Städte und Gemeinden Zaberfeld, Pfaffenhofen, Güglingen und Brackenheim, bis sie in Lauffen in den Neckar mündet. Die Zaber ist der Namenspatron des Zabergäus, welches zwischen den Höhenzügen Heuchelberg und Stromberg liegt.

Der Fischereiverein Zaberfeld, darf einen Teil dieses schönen Gewässers befischen. Die Strecke reicht von Zaberfeld bis nach Weiler. Und von Pfaffenhofen bis Güglingen. Das fischen zeigt sich an diesem Gewässer von einer ganz anderen Seite. Es ist eine große Herausforderung an einem Bach wie diesem, eine kapitale und äußerst scheue Bachforelle zu überlisten! Somit ist diese fischerei für den einen oder anderen sicher etwas ganz besonderes.

Die Zaber dient als Vereinsgewässer des Fischereivereins Zaberfeld. Das Angeln ist ausschließlich Vereinsmitgliedern vorbehalten. Befischen kann man die Zaber in Zaberfeld ab dem Auslauf an der Ehmetsklinge bis hin zum Katzenbachsee (einschl. Auslauf).

Ebenso  befischbar ist sie von Pfaffenhofen bis Güglingen.


--> Die befischbaren Bereiche sind jeweils durch Hinweisschilder an Beginn und Ende der jeweiligen Gewässerstrecke gekennzeichnet.